#11 // Breaking New Ground : Contemporary Watercolors // Renee Nielsen

Neuen Boden betreten: Zeitgenössische Aquarelle
// VitrineBlanche #11
Vernissage 1. Juli 2018 // 19-23 Uhr
1.-14. Juli 2018

Renees Arbeit ist inspiriert von der besonderen Ästhetik der 50er und 60er Science-Fiction, Film Noir und New Wave Filmplakate. Ihr kreativer Prozess umfasst Gemälde von Vintage-Filmplakaten, Filmstills und Massenmedien, um Werke zu produzieren, die lebhaft sind und an die Pop-Art-Ära erinnern. Das Geschlecht und die Betonung der Rollenflexibilität stehen im Mittelpunkt ihrer Arbeit. Renee verwendet Aquarell und Gouache, um ikonische Bilder mit einer lebendigen, vor allem femininen Ästhetik neu zu interpretieren. Mit diesen Medien gelingt es Renee, stilistische Elemente zu kanalisieren, die die Eleganz und Grazie der Protagonistinnen betonen, die sie malt. Zur gleichen Zeit verwendet Renee diese Farbpalette und Ästhetik, um die sensible Seite der verehrten männlichen Hip-Hop-Künstler zu betonen.

Renee Nielsen wurde in Auckland geboren und besuchte die Media Design School, wo sie eine B.A. in Grafikdesign nach Abschluss eines Associate Degree in Fine Art. Ihre Arbeit reicht von Illustration bis zur Fotografie, wobei sie sich auf die menschliche Figur und die kräftige Farbe konzentriert. Man kann Renees Arbeiten zum Verkauf und zur Ausstellung in einem der belebtesten Kunstateliers Neuseelands finden; Endemische Welt. Ihre Illustrationen wurden auch in Marketingkampagnen für REB Footwear und CoCo & Co. verwendet. Bevor sie nach Berlin zog, lebte und arbeitete Renee in New York City; sie setzt hier ihre Karriere im Grafikdesign fort und in ihrer Freizeit arbeitet sie mit anderen Kreativen an Fotografieprojekten. Derzeit konzentriert sich Renee auf die Vernetzung und den Aufbau ihres Portfolios in Berlin.

Um mehr von Renees Projekten zu sehen, besucht http://reneenielsen.com/
Kuratiert von: Stephanie Fenner

Gefördert von: